• Patienteninformation
    und Terminvereinbarung

  • Geneickener Strasse 44
  • 41238 Mönchengladbach
  • Tel.:
    02166 - 24 333
  • Fax:
    02166 - 24 9318
  • E-mail:
    info@schilbach-
     
    zahnarzt.de
  • Sprechstundenzeiten

  • Mo:
    8.00 – 18.00 Uhr
  • Di, Do:
    8.00 – 20.00 Uhr
  • Mi:
    8.00 – 12.00 Uhr
  • Fr:
    8.00 – 13.00 Uhr

Lexikon


Bleaching

Störende Farbpigmente, die sich auf der Oberfläche des Zahnes abgelagert haben und durch Reinigung nicht mehr entfernt werden können, werden durch eine spezielle Behandlung mit aktivem Sauerstoff aufgehellt. Das zahnschonende Verfahren ist schmerzfrei und wird individuell durchgeführt.

Gingivitis

Die bakterielle Entzündung des Zahnfleisches hat als Hauptsymptom das Zahnfleischbluten. Sie entsteht meist aufgrund von Zahnbelägen und kann auf lange Sicht in eine Parodontitis münden.

Parodontitis

Die Entzündung des Zahnhalteapparates ist eine häufige und ernstzunehmende Folge der Gingivitis. Diese Krankheit kann unbehandelt zum Verlust von Zähnen und zu ernsthaften Allgemeinerkrankungen, wie z.B. Herzinfarkt oder Arteriosklerose führen. Hier hilft oft nur eine systematische Parodontitistherapie. An Behandlungsmethoden können einzelne oder mehrere Maßnahmen nötig werden, wie Prophylaxe, Reinigen und Glätten der Wurzeln, bakteriologische Keimbestimmung, genetische Risikobestimmung, Maßnahmen zum Knochenaufbau und manchmal sogar sanfte chirurgische Techniken.

Plaque

Auf den Zähnen vermehren sich immer vorhandene Bakterien rasend schnell. Sie bilden hochorganisierte Beläge und kleben dadurch fest am Zahn an. Die körpereigene Abwehr und Antibiotika können diesen Biofilm oft nicht mehr durchdringen. Diese Beläge müssen regelmäßig durch Bürsten und Zahnseide entfernt werden um die Entstehung sehr fester Zahnbeläge zu vermeiden.

Professionelle Zahnreinigung

Eine vorbeugende Zahnbehandlung durch gründliche Reinigung der Zahnoberflächen, Zwischenräume und Zahnfleischsäume hält bei regelmäßiger Durchführung in Kombination mit guter häuslicher Zahnreinigung Zähne und Zahnfleisch gesund. Zur Prophylaxe gehört auch eine gesunde Ernährung und verschiedene vorbeugende Behandlungen, die bereits bei kleinen Kindern angewendet werden.

Plastische Parodontalchirurgie

Zurückgegangenes Zahnfleisch, eingefallene Kieferkämme und verfärbtes Zahnfleisch können entstellend wirken. Oft ist es möglich, durch entsprechende chirurgische Eingriffe wieder ein strahlendes Lächeln zu erreichen. Schonende mikrochirurgische Techniken und Materialien erhöhen dabei die Erfolgswahrscheinlichkeit.

Rezessionen

Manchmal zieht sich das Zahnfleisch auch ohne Vorliegen einer Entzündung oder einer Parodontitis zurück. Diese Rezessionen führen dann zu unschön freiliegenden Wurzeln. Überempfindlichkeiten und Wurzelkaries sind mögliche Folgen. Oft ist es möglich, die Wurzeln chirurgisch wieder zu bedecken.

Wurzelspitzenresektion

Manchmal kommt es trotz erfolgter Wurzelbehandlung zu akuten Beschwerden oder zu chronischen Entzündungen im Bereich der Wurzelspitzen. Hier kann in vielen Fällen eine Wurselspitzenresektion Abhilfe schaffen. Nach schonender Abklappung des Zahnfleisch wird ein kleiner Zugang zu den Wurzelspitzen des betreffenden Zahnes päpariert. Die Wurzelspitzen werden dann mit rotierenden Instrumenten entfernt. Bei diesem Vorgang wird etwaigiges Entzündungsgewebe entfernt. In der Regel wird die vorhandene Wurzelfüllung zusätzlich abgedichtet, dazu wir ein kleiner Teil des Wurzelkanals von unten (retrograd) mit Ultraschallinstrumenten aufbereitet und spezielles Wurzelfüllmaterial eingebracht, dieser Vorgang wird retrograde Wurzelfüllung genannt. Abschliessend erfolgt die Rückklappung des Zahnfleischlappens und die Befestigung mit feinem Nahtmaterial.